Erste Punkte für RBM Racing Team


Auf ein erfolgreiches Halbzeitrennen kann das RBM Racing Team und Fahrer Jan-Vincent Stolle zurück blicken. Der KF Junior-Rookie zeigte auf dem Erftlandring in Kerpen sein bisher bestes Rennwochenende und sammelte erste Meisterschaftspunkte.

Die Veranstaltung auf dem Erftlandring in Kerpen ist auch gleichzeitig das Heimspiel für das RBM Racing Team. Gemeinsam mit Jan-Vincent Stolle startete die Tony-Kart-Mannschaft in der Klasse KF Junior. 27 Fahrerinnen und Fahrer gingen auf dem 1.107 Meter langen Erftlandring an den Start. Dabei zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite, nur ein kleiner Regenschauer am Samstag sorgte für etwas Aufregung bei der Setup-Wahl.

Schon im Zeittraining wurde deutlich, dass der Nachwuchspilot aus Köln an diesem Wochenende die Lücke zu den erfahrenen Kontrahenten schließen kann. In den freien Trainings landete er jeweils in den Top-20 und sicherte sich im Zeittraining Position 16. Die beiden Heats verliefen leider nicht perfekt. Mit den Rängen 22 und 24, rutschte er auf Rang 25 ab. „Im letzten Heat haben wir uns etwas verzockt. Die Strecke trocknete schneller ab als gedacht, da lagen wir mit unseren Regenreifen leider falsch“, erklärte Teamchef Ralf Braaz am Samstagabend.

Doch am Sonntag wendete sich wieder das Blatt. Der Rookie zeigte zwei tolle Finalrennen und gehörte am Ende zu den schnellsten Neueinsteigern. Jan-Vincent sah als 15. und 16. die Zielflagge, womit er seine ersten KF Junior-Meisterschaftspunkte einfuhr. „Jan hat dieses Wochenende eine tolle Leistung gezeigt. Er wird von Rennen zu Rennen routinierter und findet immer besser in seinen Rhythmus“, fasste Braaz zusammen.

Weiter geht es im ADAC Kart Masters, der stärksten Kartrennserie Deutschlands, vom 6. bis 7. September in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben.

Nach oben