RBM-Team sichert sich Podestplatz auf dem Erftlandring

Jan-Vincent Stolle sicherte sich im Finale den zweiten Platz
Jan-Vincent Stolle sicherte sich im Finale den zweiten Platz
Benedict Stolle lieferte sich spannende Zwei- und Mehrkämpfe
Benedict Stolle lieferte sich spannende Zwei- und Mehrkämpfe
Das RBM-Team auf dem Erftlandring in Kerpen
Das RBM-Team auf dem Erftlandring in Kerpen
Jan-Vincent war mit seiner Platzierung zufrieden
Jan-Vincent war mit seiner Platzierung zufrieden

Am vergangenen Sonntag, den 27. Juli 2014, wurde auf dem 1.107 Meter langen Erftlandring das Saison-Finale der Clubmeisterschaft des Kart Club Kerpen sowie der fünfte Lauf der BouMatic EFFORT Cchallenge ausgetragen. 

Mit dabei war auch das RBM-Team mit den Piloten Benedict und Jan-Vincent Stolle, der sich einen Podestplatz sichern konnte. Den Anfang machte am Sonntagmorgen die Klasse der Bambini Gazelle-Piloten, in der Benedict Stolle unterwegs war. Nach einem zwölften Platz im freien Training verbesserte der Youngster seine Rundenzeit im Zeittraining um drei Positionen und qualifizierte sich für das erste Rennen auf Startplatz neun.

In den ersten beiden Wertungsläufen bestätigte Benedict Stolle seine Leistung und wurde wieder jeweils als Neunter gewertet. Dabei gestalteten sich die Rennen nicht leicht. Im ersten Rennen rutschte Benedict Stolle in der Leihkartkurve von der Strecke und musste eine Aufholjagd starten, während er an gleicher Stelle im zweiten Lauf mit einem Konkurrenten kollidierte und erneut von hinten durch das Feld pflügte. „Benedict konnte in spektakulären Aufholjagden sein enormes Potential unter Beweis stellen. Er ist taktisch klug gefahren und hat sich trotz der Ausrutscher nicht aus der Ruhe bringen lassen“, freute sich Teamchef Ralf Braaz später.

Im dritten Rennen am Sonntagnachmittag lief dann alles nach Plan. Von Startposition neun aus ging der junge Tony Kart-Pilot ins Rennen und legte einen guten Start hin. Im weiteren Rennverlauf erkämpfte sich Benedict Stolle ein Position nach der anderen und sicherte sich nach acht Runden den fünften Platz. In der Addition aller Wertungsläufe belegte Benedict Stolle Rang neun in der Tageswertung.

Auch Jan-Vincent Stolle durfte mit seiner Leistung vom Wochenende zufrieden sein. Zunächst fuhr er die viertschnellste Zeit im freien Training ein. Im Zeittraining belegte Jan-Vincent Stolle mit seiner Rundenzeit den dritten Platz im Feld der KF3. Einen Ausfall musste Jan-Vincent Stolle jedoch im ersten Rennen in Kauf nehmen. In der zehnten Runde riss seine Kette, sodass der Youngster sein Kart vorzeitig abstellen musste. Doch Jan-Vincent ließ sich von dem Ausfall nicht unterkriegen. Im zweiten Rennen fuhr er Platz drei ein und steigerte sich im Finale auf die zweite Position. In der Clubmeisterschaft sicherte sich Jan-Vincent Stolle den hervorragenden zweiten Platz im Gesamtklassement.

„Sowohl Benedict, als auch Jan-Vincent haben an diesem Wochenende eine hervorragende Leistung gezeigt. Wir sind nun bestens für das kommende Wochenende, wenn auf dem Erftlandring die dritte Veranstaltung des ADAC Kart Masters ausgetragen wird, vorbereitet“, so Teamchef Ralf Braaz nach der Veranstaltung.

Nach oben