RBM-Team blickt auf erfolgreiches Wochenende zurück

Benedict Stolle beim Meisterschaftsauftakt der BouMatic Effort Challenge
Benedict Stolle beim Meisterschaftsauftakt der BouMatic Effort Challenge

Am vergangenen Wochenende (08./09. März 2014) reiste das RBM-Team mit dem Bambini light Piloten Benedict Stolle auf den Erftlandring, um dort am Auftakt der BouMatic Effort Challenge teilzunehmen.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad Celsius starteten zwölf Bambini light-Piloten beim Meisterschaftsauftakt der neuen BouMatic Effort Challenge. Der neunjährige Benedict Stolle bestritt im Rahmen der Veranstaltung sein zweites Rennen und machte gleich zu Beginn auf sein großes Potential aufmerksam.

Im Freien Training am Samstag war er bereits schnell unterwegs und fuhr die viertschnellste Zeit im Feld ein. Auch mit dem sechsten Platz im Zeittraining war Teamchef Ralf Braaz sehr zufrieden.

„Im Zeittraining konnte Benedict sich im Mittelfeld behaupten. Das war eine gute Ausgangsposition, wenn man bedenkt, dass es die zweite Rennveranstaltung war, an der der Youngster teilnahm“, so Teamchef Ralf Braaz.

Am Sonntagmorgen startete das erste Rennen der Bambini-Piloten. Der talentierte Rookie brannte dabei ein regelrechtes Feuerwerk ab und machte gleich nach dem Start erste Plätze gut. Mit geschickten Überholmanövern zog er im Rennen an drei seiner Konkurrenten vorbei und überzeugte mit schnellen Rundenzeiten. Den ersten Lauf beendete Benedict auf einem hervorragenden dritten Platz.

Auch im zweiten Rennen war Stolle schnell unterwegs, wurde aber nach einer kleineren Kollision um einige Plätze nach hinten geworfen. Ehrgeizig machte der Youngster das beste aus der Situation und beendete den zweiten Lauf auf der siebten Position.

Im letzten Durchlauf ging es dann wieder nach vorne. Spektakuläre Überholmanöver und schnelle Rennrunden zeichneten das Rennen des Nachwuchstalents aus. Nach acht Runden auf der 1.107 Meter langen Bahn beendete Benedict das letzte Rennen des Tages auf Platz vier. In der Addition kam er somit auf Rang sechs und sicherte sich damit die ersten, wertvollen Meisterschaftspunkte.

„Wir sind mit dem Wochenende mehr als zufrieden. Benedict konnte sein enormes Potential unter Beweis stellen. Dabei überzeugte er mit gekonnten Überholmanövern und schnellen Zeiten. Perfekte Vorraussetzungen für eine erfolgreiche Saison“, so Braaz nach der Veranstaltung.

Am 06. April geht Benedict Stolle, gemeinsam mit seinem Team, beim zweiten Lauf der BouMatic Effort Challenge an den Start. Jan Vincent, der Bruder von Benedict, wird derweil in der Kerpener Clubsport-Meisterschaft antreten.

Nach oben