Podestplatz fürs RBM-Team in Oschersleben

Die RBM-Schützlinge Benedict und Jan-Vincent Stolle
Die RBM-Schützlinge Benedict und Jan-Vincent Stolle
Jan-Vincent Stolle in seinem Tony Kart
Jan-Vincent Stolle in seinem Tony Kart
Benedict Stolle ist als Rookie in der Bambini light Klasse unterwegs
Benedict Stolle ist als Rookie in der Bambini light Klasse unterwegs

Das RBM-Team reiste am vergangenen Wochenende vom 22. bis 23. März 2014 mit den Piloten Jan-Vincent und Benedict Stolle nach Sachsen-Anhalt, um dort am diesjährigen Winterpokal auf der 1.018 Meter langen Kartbahn der Motorsport Arena Oschersleben teilzunehmen. In der Bambini-Klasse konnte man sich dabei einen Podestplatz sichern.

Rund 90 Piloten traten in diesem Jahr unter trockenen Bedingungen beim Winterpokal in Oschersleben an. Das Event wird bereits seit einigen Jahren vom AMC Diepholz veranstaltet. Jan-Vincent Stolle startete dabei in der Klasse KF3 und nutzte den Winterpokal als letztes saisonvorbereitendes Training. Nach den freien Trainingsläufen am Samstag sicherte sich der junge Kölner im Zeittraining am Sonntag den fünften Platz. In den Rennen verteidigte er jeweils seine Position gegen die starke Konkurrenz. Dabei sammelte er viel Erfahrung und lernte unter anderem das Fahren im Windschatten.

In der Addition sicherte sich der Tony Kart-Pilot 36 Punkte und lag somit gleichauf mit einem Konkurrenten. Dieser hatte jedoch im finalen Rennen die Nase vorne, wodurch Stolle auf den sechsten Platz in der Tageswertung weichen musste. „Jan-Vincent hat an diesem Wochenende, welches wir als letzte Testmöglichkeit für die Saison genutzt haben, noch einmal viel Erfahrung sammeln können. Wir haben viele verschiedene Einstellungen ausprobiert. Dies stand an erster Stelle. Für den ADAC Kart Masters-Lauf in Oschersleben sind wir nun bestens vorbereitet“, so Teamchef Ralf Braaz.

Auch der jüngere Bruder von Jan-Vincent, Benedict Stolle, startete am Wochenende in der Magdeburger Börde. In der Klasse Bambini Gazelle light setzte er sich bereits im Zeittraining durch und sicherte sich den ersten Platz. Im ersten Wertungslauf wurde der Rookie jedoch als Dritter gewertet, da er sich nach dem Start in der ersten Kurve drehte und den direkten Anschluss zum Feld nicht mehr halten konnte. Im Finale setzte er zur Aufholjagd an und betrieb mit dem zweiten Platz Schadensbegrenzung. Auch im Gesamtergebnis belegte der talentierte RBM-Schützling den zweiten Platz und durfte sich über einen Podestplatz freuen.

„Benedict hat an diesem Wochenende eine tolle Leistung gezeigt. Nach einem starken Zeittraining, bei dem er sich mit der schnellsten Rundenzeit den ersten Platz sichern konnte, stand er im ersten Rennen enorm unter Druck. Im letzten Rennen ging er hoch konzentriert zum Angriff über und sicherte sich noch den zweiten Platz“, erklärte Braaz.

Bereits in zwei Wochen am 5. und 6. April 2014 steht auf dem Erftlandring in Kerpen die nächste Veranstaltung im Terminkalender des RBM-Teams. Dort wird man am Clublauf sowie an der BouMatic Effort Challenge für Bambinis teilnehmen und um erste Meisterschaftspunkte kämpfen.

Nach oben